Die Behandlung von Facialis- und Hypoglossusparesen in Anlehnung an Perfetti und PNF

Beschreibung der Fortbildung:

Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf Theorie und Praxis der Behandlung von motorischen Einschränkungen des Gesichts und der Zunge in Anlehung an PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation) und Perfetti (kognitiv-therapeutische Übungen).

Im Anschluss an die Grundübungen werden die Modifikationsmöglichkeiten in Blick genommen, die aufgrund der unterschiedlichsten zugrunde liegenden Bewegungsstörungen (wie Hypo-, Hypertonie, Ataxie, Rigidität-Akinese) erforderlich sind. Abschließend geht es um einen möglichen Gewinn für die PNF durch die Berücksichtigung einiger zentraler Elemente aus den kognitiv-therapeutischen Übungen nach Perfetti (wie z.B. Imagination und kognitive Operationen).

Datum: 07./08.11.2020
Uhrzeit: 1. Tag 10.30 - 20.15 Uhr, 2. Tag 09.00 - 15.15 Uhr
Seminar Nr.: T071120MJ
Dozent: Maria Joisten

Zielgruppe: Sprachtherapeuten, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten
Voraussetzungen für die Teilnahme: Anatomische Kenntnisse der facialen und lingualen Muskeln (Bezeichnung, Lage) und kurze Fingernägel

Fortbildungsgebühr: 265€ inkl. Fortbildungsunterlagen und Verpflegung
Unterrichtseinheiten und Fortbildungspunkte: 18

Anmeldung: