Maike Gumpert

Nach ihrer Ausbildung zur Logopädin 2001-2004 in Münster und ihrer Tätigkeit in logopädischen Praxen mit dem Schwerpunkt Kindersprache studierte sie berufsbegleitend Logopädie (B.Sc.) und Therapiewissenschaft (M.Sc.). Seit 2007 arbeitet sie an der Hochschule Fresenius in Idstein als wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie seit 2012 parallel in der akademischen Lehrpraxis der Hochschule. In Lehre und Forschung beschäftigt sie sich mit der Diagnostik und Therapie kindlicher Sprachstörungen auf syntaktisch-morphologischer Ebene insbesondere im Kontext von Mehrsprachigkeit.