MODAK ® Kommunikative Aphasietherapie

Beschreibung der Fortbildung:

Das MODAK-Konzept wurde von Frau Dr. Luise Lutz in der praktischen Arbeit mit Aphasikern entwickelt. Es verknüpft die enge symptomorientierte Behandlung aphasischer Störungen mit der Behandlung tiefer-liegender neurophysiologischer Störungen und legt Gewicht auf Kommunikation, realitätsnahen Kontext und individuelle Interessen der Patienten.
Das Konzept wurde ursprünglich für die Therapie schwerer Aphasien entwickelt, aber inzwischen vielfach erweitert, so dass es jetzt für die Therapie aller aphasischer Syndrome und aller Schweregrade eingesetzt werden kann.

Seminarinhalte:

  • Neurophysiologischer, neurolinguistischer und therapeutischer Hintergrund
  • Das MODAK ®-Grundprogramm
  • Satzerweiterungen
  • Ergänzende Übungen mit Texten, Bildern und Geschichten
  • Ziele des Seminars:
    Die Teilnehmer sollen durch das Seminar befähigt werden, aphasische Störungen aller Schweregrade mit dem MODAK-Vorgehen zu behandeln.

    Datum: 19./20.06.2021
    Uhrzeit: 1. Tag 10.00 - 18.00 Uhr, 2. Tag 09.00 - 17.00 Uhr
    Seminar Nr.: S190621KL
    Dozent: Karina Lønborg

    Zielgruppe: Logopäden, Sprachtherapeuten, Sprachheilpädagogen oder klinische Linguisten
    Voraussetzungen für die Teilnahme: Kenntnis des Störungsbildes „Aphasie“ und der allgemeinen Einführungen in die Aphasietherapie. Bitte bringen Sie Papier, Bleistift, Radiergummi und Schere mit.

    Fortbildungsgebühr: 280€ inkl. Fortbildungsunterlagen und Verpflegung
    Unterrichtseinheiten und Fortbildungspunkte: 16

    Anmeldung: